2014
FH Vorarlberg

Hochschuldidaktik Jour Fixe

Seit Sommersemester 2011 bietet die Hochschuldidaktikstelle der FHV monatlich (nur während des Semesterbetriebes) einen Jour Fixe an, an dem aktuelle didaktische Themen diskutiert werden. Die in- und externen Lehrenden können dabei Themenvorschläge machen, die von den Didaktiker/inne/n aufgegriffen...
Kommunikation/Plattform Weiterbildung Lehrende
2014
Universität Innsbruck

Betreiben einer Plagiatserkennungssoftware (Plagscan)

An der Universität Innsbruck steht eine technische Möglichkeit (eine sogenannte Plagiatssoftware) bereit, mit der studentische Beiträge und wissenschaftliche Abschlussarbeiten auf Übereinstimmungen u.a. mit Internetquellen geprüft werden können. Diese Möglichkeit bietet für Beurteilerinnen und...
Wissenschaftliche (Abschluss)Arbeiten
2014
Universität Graz

UNISTART-Wiss. Das Ausbildungsprogramm für junge Wissenschafter/innen

Im verpflichtenden Teil sind folgende Seminare zu besuchen:- Didaktik BASICS (2 Tage)- Methoden der Hochschuldidaktik – von klassisch bis innovativ (1,5 Tage)- Mediengestütztes Lehren & Lernen I (0,5 Tage)Zusätzlich kann das Zertifikat „Lehre“ (4tägig) gewählt werden mit den Inhalten:-...
Weiterbildung Lehrende Karriererelevanz des wissenschaftlichen Personals
2014
Universität Linz

Institut Integriert Studieren

Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) sind zentrales Werkzeug für Menschen mit Behinderung und chronischen Krankheiten geworden. Sie sind Grundlage für eine Vielzahl von assistierenden Technologien (AT). Mit der Verbreitung der IKT hat unsere Zielgruppe einen zentralen Anker für Zugang...
Sonstige
2014
Medizinische Universität Graz

MEDonline - Zentrales Verwaltungstool

MEDonline ist das zentrale Verwaltungstool für die Organisation, die Lehrenden und die Studierenden. Es enthält alle Studierendendaten, die Stundenpläne, die Lehrenden und die Abgeltung, die Noten und die Studienpläne. Aus diesem System können Studierende den täglichen Stundenplan ersehen und sich...
Organisatorische Studierendenunterstützung
2014
Universität Innsbruck

FLIP - Fliegende iPadklasse

Die „Fliegende iPadklasse“ ist ein Koffer, der mit 16 Tablets bestückt ist. Der Koffer kann für einzelne Lehrveranstaltungen oder für die gesamte Zeitdauer einer Lehrveranstaltung gebucht werden. Auf den Tablets sind auch kostenpflichtige Apps vorinstalliert, die für das Studium und die Lehre...
Didaktische Methode Infrastruktur
2014
Universität Innsbruck

Prüfungsserver für multiple-Choice Papierprüfungen

Während MUW und MUI mit dem EMS Test schon ein einheitliches Aufnahmeverfahren hatten, wurde an der MUG ein anderes Verfahren verwendet. Der EMS Test zeigte mehrfach einen Gender-Bias, allerdings nur in Österreich. Die drei Medizinischen Universitäten Österreichs haben sich darauf geeinigt, ab dem...
Rund ums Prüfen
2014
Medizinische Universität Graz

Förderung der individuellen Kompetenz der Lehrenden

Allen Lehrenden der Med Uni Graz steht von Beginn an ein großes Aus- und Weiterbildungsangebot zur Verfügung. Dieses reicht vom „Basismodul Lehre“, in dem grundlegende, die Lehre betreffende Prozesse besprochen werden, über ein großes Spektrum an Aufbaumodulen Lehre bis hin zum Angebot, das...
Kommunikation/Plattform Weiterbildung Lehrende
2014
Medizinische Universität Graz

Klinisch praktisches Jahr (KPJ)

Die Ausbildung im Klinisch praktischen Jahr (KPJ) war an den Medizinuniversitäten in Österreich unterschiedlich geregelt. Nun wird die Ausbildung im 11. und 12. Semester in gleicher Weise an diesen Institutionen und den akademischen Lehrkrankenhäusern stattfinden. Nach einer Übergangszeit wird das...
Curriculagestaltung – Organisation Curriculagestaltung – Inhalt
2014
Wirtschaftsuniversität Wien

Lehrpreise an der WU

An der Wirtschaftsuniversität Wien haben institutionalisierte Lehrpreise eine schon etwa zehnjährige Tradition. Somit sind Lehrpreise ein fester Bestandteil der Qualitätsentwicklung in der Lehre. Jährlich werden Preise in den Kategorien „Innovative Lehre“, „Exzellente Lehre“ sowie der...
Anreizsetzung
2014
Medizinische Universität Graz

WLAN am Campus

Fast am gesamten Campus gibt es für die Studierenden einen gratis WLAN Zugang, sodass sie stets auf die wichtigen Informationssysteme der Med Uni Graz und/oder andere Informationsdienste zurückgreifen können.
Infrastruktur
2014
Medizinische Universität Graz

eLectures

Unter eLectures versteht man die Audio Aufzeichnung von Lehrveranstaltungen mit der synchronisierten Anzeige von Folien. Grundsätzlich kann auch ein Video der/des Vortragenden eingebunden werden, dies wird jedoch nur dann gemacht, wenn es für den Lernerfolg von entscheidender Bedeutung ist (z.B....
Neue Medien
2014
FH Vorarlberg

Integrierte Kompetenzvermittlung Projektmanagement

Projektmanagement ist eine im Unternehmensalltag nicht mehr wegzudenkende Kernkompetenz, die die Studierenden im dritten Semester lernen sollen. Neben der theoretischen Kenntnis der Methoden und Instrumente hängt die erfolgreiche Umsetzung eines Projektes an verschiedenen extrafunktionalen...
Didaktische Methode
2014
Universität Innsbruck

FLIK - Fliegendes Klassenzimmer

Das „Fliegende Klassenzimmer“ ist ein Koffer, der mit 9 Notebooks und einem Netzwerkrouter bestückt ist. Der Koffer kann für Lehrveranstaltungen gebucht werden. Auf den Notebooks ist Spezialsoftware wie Camtasia Studio (Software zur Bildschirmaufnahme und Videobearbeitung) installiert. Für bestimmte...
Infrastruktur
2014
Medizinische Universität Graz

Information der Studierenden

Für die Studierenden gibt es auf der Homepage der Universität ausführliche Informationen über alle Aspekte des Studiums (siehe Weiterführende Informationen). Um die Orientierung zu vereinfachen, wurde ein Glossar mit Stichpunkten (Suchfunktion) erstellt, um das Auffinden jeglicher Art von...
Organisatorische Studierendenunterstützung Weiterbildung Lehrende
2014
Medizinische Universität Graz

Berufseinstieg

Um den Studierenden den Einstieg ins Berufsleben und den Kontakt zu potentiellen Arbeitgebern zu erleichtern, werden von der Universität einmal im Jahr Krankenhäuser eingeladen, sich am Universitätsgelände den Studierenden zu präsentieren. Im Allgemeinen Teil werden Vorträge von VertreterInnen...
Employability
2014
FH Sankt Pölten

Curriculare Umstellung des Bachelorstudiengangs IT-Security in ein Blocksystem

Im Wintersemester 2011/12 wurde die Lehrorganisation im Bachelorstudium IT Security im ersten Semester in großflächiger Art und Weise in Richtung eines Blocksystems verändert. Die Lehrveranstaltungen werden nun nicht mehr alle parallel zueinander unterrichtet, sondern jedes Modul wird exklusiv über...
Curriculagestaltung – Organisation Didaktische Methode Curriculagestaltung – Inhalt
2014
Universität Klagenfurt

Ideenpool - Sammlung innovativer Lehransätze

An der Universität Klagenfurt werden innovative Ansätze in der Lehre sowie Best Practices an den Instituten gesammelt und in einen universitätsweiten Ideenpool eingefügt. Dieser wird allen Mitarbeiter/inne/n zur Verfügung gestellt und umfasst Ideen zu folgenden Themenbereichen:  ...
Kommunikation/Plattform
2014
Universität Graz

Seraphine-Puchleitner-Preis für Doktorand/inn/enbetreuung

Betreuer/innen von Dissertant/inn/en sichern mit fachlicher Expertise und in persönlichen Beratungsgesprächen qualitativ hochwertige Forschung und Lehre, stehen aber – anders als in ihrer Forschendenrolle – als Dissertationsbetreuer/innen meist nur im Hintergrund. Als österreichweit erste...
Anreizsetzung Wissenschaftliche (Abschluss)Arbeiten
2014
Universität Graz

Seminare im Rahmen der Internen Weiterbildung

Pro Studienjahr werden unterschiedliche Seminare im Bereich der Lehre angeboten (Auszug aus den letzten 3 Studienjahren): A Scientific Approach to Proposal and Paper Writing Der rote Faden: English Scientific Writing (Teil 1 und Teil 2)Stimm- und Sprechtraining "Atmung und Stimme (Grundseminar...
Weiterbildung Lehrende
2014
Universität Graz

Service Learning

Service Learning ist eine innovative Lehr- und Lernmethode, bei welcher Theorievermittlung („Learning“) und Praxis („Service“) miteinander verbunden werden. Service Learning stellt in mehrfacher Hinsicht eine innovative Lehr- und Lernform dar, denn das Konzept verbindet Theorie-, Forschungs- und...
Didaktische Methode Employability Curriculagestaltung – Inhalt
2014
Universität Innsbruck

E-Learning Preis

Der E-Learning Preis wurde bislang zweimal vergeben. Mit dem Preis werden besondere E-Learning Leistungen gewürdigt. Vorgeschlagen werden können Lehrveranstaltungen, die die Interaktion und aktive Zusammenarbeit unter den Kursteilnehmer/inne/n in besonderem Maße fördern und solche die sich durch den...
Neue Medien Anreizsetzung
2014
Universität Klagenfurt

Qualitätshandbuch Lehre

Ein Handbuch für Lehrende an der Universität gibt hilfreiche Informationen zu den Themen Curriculaentwicklung, Formulierung von Lernergebnissen auf Studienrichtungs-, Modul/Fächer- sowie Lehrveranstaltungsebene, zur Formulierung eines Qualifikationsprofils, zu Lehr- und Lernmethoden, Methoden der...
Weiterbildung Lehrende
2014
Universität Wien

UNIVIE Teaching Award

Der UNIVIE Teaching Award wird vom Rektorat seit 2013 jährlich mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunktsetzungen ausgeschrieben. Dabei werden über Einzellehrveranstaltung hinaus auch Studienphasen, Modulgruppen und Studien in den Blick genommen. Prämiert werden herausragende Einreichungen von...
Anreizsetzung
2014
FH des bfi Wien

Inhalte der Lehrveranstaltung „Grundlagen Maschinenbau“ für Smartphones

Bei dem vorgestellten Projekt geht es darum berufsbegleitend studierenden Menschen möglichst viele Zugänge zu Lehr- bzw. Lerninhalten zur Verfügung zu stellen. Außerdem soll auf allen diesen Zugängen mit einer passenden Didaktik gearbeitet werden. Die weite Verbreitung von Smartphones in Österreich...
Didaktische Methode Berufsbegleitend Studieren
2014
Universität Graz

Teaching in English

Die Lehrenden der Universität Graz haben die Möglichkeit, 3 Module zu besuchen und das Zertifikat „Teaching in English zu erwerben. Im Kurs werden folgende drei Aspekte des Lehrens auf Englisch vertieft: Methodology for University Faculty, Advanced English Speaking Skills und Advanced English...
Weiterbildung Lehrende Karriererelevanz des wissenschaftlichen Personals
2014
Medizinische Universität Graz

Laptopräume für die Lehre

Für die Lehre stehen 4 Seminarräume mit je 30 Laptops zur Verfügung. Diese werden regelmäßig im Rahmen von Lehrveranstaltungen, aber auch in der Weiterbildung genutzt.
Infrastruktur
2014
Universität Wien

Filmanalyse, Methoden und Konzepte der Fernsehanalyse, Die Medialität des Raumes – Orte der Gegenwart, Inszentierte Räume – Räume, Praktiken, Subjekte

- Abwechslungsreiche Gestaltung des Unterrichts und sehr motivierende Form des Unterrichts- Fähigkeit, komplizierte Inhalte einfach zu erklären und Theorien anhand von Beispielen aus dem Alltag zu erklären, sodass diese sehr verständlich werden. Methoden: • Referate im Sinne von eigenständigem...
Didaktische Methode
2014
Universität Klagenfurt

Lehrgang für Nachwuchswissenschaftler/innen

An der Universität wird ein verpflichtender Lehrgang für Nachwuchswissenschaftler/innen durchgeführt. Dessen Abschluss ist gemäß Dienstvertrag verpflichtend und Voraussetzung zur Erlangung der Lehrbefugnis an der AAU und enthält dementsprechend auch Module zum Thema Hochschuldidaktik (Lehr-, Lern-...
Karriererelevanz des wissenschaftlichen Personals Weiterbildung Lehrende
2014
Wirtschaftsuniversität Wien

Teaching & Learning Academy

Die Teaching & Learning Academy (TLAc) ist ein multimedialer Ideenpool für Lehrende mit: • didaktisch-methodischen Anregungen zu lehr-/lernrelevanten Themenstellungen • Hands-on-Materialien zur Unterstützung der Lehre • Good-Practice-Beispielen von Kolleg/inn/en Mit der Zurverfügungstellung der...
Anreizsetzung Weiterbildung Lehrende Kommunikation/Plattform
2014
FH Vorarlberg

Gender + Diversity im Lehralltag

Ziele dieser Weiterbildung sind: - Sensibilisierung zu den Bereichen „Gender und Diversity“ im Lehralltag und Einleitung eines Selbstreflexionsprozesses - Die Lehrenden gewinnen weitere Diversity- und Gender-Kompetenz Voraussetzungen: Grundsätzliches Bewusstsein für diese Themen ist vorhanden –...
Weiterbildung Lehrende
2014
Universität Linz

Sommerkurse

Das Angebot von Lehrveranstaltungen zu normalerweise lehrveranstaltungsfreien Zeiten, insbesondere während der Sommerferien (daher „Sommerkurse“), aber auch während der Semesterferien ermöglicht einerseits der Gruppe der Teilzeitstudierenden, annähernd an den Umfang eines Vollzeit-Studierenden...
Berufsbegleitend Studieren
2014
Technische Universität Wien

Pro Didactica – Die Lehrveranstaltungsbewertung der Fachschaft Chemie

Die Pro Didactica ist ein Instrument zur Verbesserung der Lehre innerhalb des Bachelorstudiums Technische Chemie. Sie ist in ihrer Form einzigartig an der TU, existiert bereits seit über 20 Jahren. Grundlage der Pro Didactica sind Bewertungen von Pflichtlehrveranstaltungen mittels spezieller, auf...
Anreizsetzung Rund ums Evaluieren der Lehre
2014
Ars Docendi
Preisträger 2015
Universität Innsbruck

Multimediale Ergänzung zur STEOP-Vorlesung "Einführung in die Botanik: Bau und Funktion der Pflanzen" (E-Learning)

Die VO „Einführung in die Botanik: Bau und Funktion der Pflanzen“ (Bachelorstudium Biologie) von Prof. Mayr bietet eine erste Einführung für Studierende in den Fachbereich Botanik. Durch das Einbringen von E-Learning Elementen hat er die STEOP-LV so gestaltet, dass sowohl reguläre...
Didaktische Methode Neue Medien Infrastruktur Sonstige
2014
Medizinische Universität Wien

Klinisch praktisches Jahr (KPJ)

Die Ausbildung im Klinisch praktischen Jahr (KPJ) war an den Medizinuniversitäten in Österreich unterschiedlich geregelt. Nun wird die Ausbildung im 11. und 12. Semester in gleicher Weise an diesen Institutionen und den akademischen Lehrkrankenhäusern stattfinden. Nach einer Übergangszeit wird das...
Curriculagestaltung – Organisation Curriculagestaltung – Inhalt
2014
Medizinische Universität Graz

Anmeldewesen

Die Studienorganisation teilt jedes Semester die Studierenden zu den Modulen und begleitenden Lehrveranstaltungen ein. Hierfür dürfen die Studierenden ihre Modulwünsche abgeben und diese werden bei der Zuteilung nach ihrem Studienfortschritt und nach Maßgabe der freien Plätze auch berücksichtigt. Im...
Organisatorische Studierendenunterstützung
2014
Universität Innsbruck

e-Tutor/inn/en-Ausbildung mit Praxissemester

Die e-Tutor/inn/en-Ausbildung ist ein mehrteiliges Ausbildungsprogramm für Studierende der Universität Innsbruck und wird in bestimmten Wahlfächern angeboten. Der Grundlagen-Teil (1,5 ECTS-AP) vermittelt technische Grundlagen des Internets, Funktionen moderner LMS, unterschiedliche Funktionen zur...
Neue Medien Curriculagestaltung – Inhalt
2014
Universität Graz

E-Learning Champion (ELCH) der Universität Graz für Lehrende und Studierende

Die Gewinnerinnen und Gewinner des ELCH 2013 werden jährlich (im Dezember) im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung gekürt. Pro Jahr werden in den Kategorien „Lehrende“ und „Studierende“ jeweils zwei Preise vergeben. Im Rahmen des Wettbewerbs werden mediengestützte Projekte bzw. Initiativen...
Neue Medien Anreizsetzung
2014
Universität Graz

„Lehre: Ausgezeichnet!“

Der Lehrpreis wird vom Vizerektor für Studium und Lehre zu Beginn jedes Wintersemesters, am „Tag der Lehre“, vergeben. Pro Studienjahr werden maximal drei Lehrpreise mit einem Preisgeld von jeweils € 2.000 sowie bei Bedarf Anerkennungspreise verliehen. Eingereicht werden können alle...
Anreizsetzung
2014
Medizinische Universität Graz

Technologiegestützte Plagiatsprävention

Die Med Uni Graz setzt seit 2013 die Plagiatssoftware TurnItIn ein. Laut eigenen Angaben verfügt TurnitIn weltweit über eine der größten Textdatenbanken mit über 250 Millionen archivierte Arbeiten, 110.000 Magazinen und Büchern und 24 Milliarden indizierte Webseiten. Im Gegensatz zum Vorgängersystem...
Wissenschaftliche (Abschluss)Arbeiten
2014
Montanuniversität Leoben

Hochschuldidaktik für Mitarbeiter/innen

Didaktikschulungen für Mitarbeiter/innen speziell vor bzw. während der ersten beiden Jahre ihrer Lehrtätigkeit.
Weiterbildung Lehrende
2014
Medizinische Universität Innsbruck

Klinisch praktisches Jahr (KPJ)

Die Ausbildung im Klinisch praktischen Jahr (KPJ) war an den Medizinuniversitäten in Österreich unterschiedlich geregelt. Nun wird die Ausbildung im 11. und 12. Semester in gleicher Weise an diesen Institutionen und den akademischen Lehrkrankenhäusern stattfinden. Nach einer Übergangszeit wird das...
Curriculagestaltung – Organisation Curriculagestaltung – Inhalt
2014
Ars Docendi
Shortlist nominiert 2015
FH Kärnten

Gesunder Start ins Studium

Das Thema Studierendengesundheit gilt innerhalb der Gesundheitsförderung und Prävention als ein bisher wenig beachteter Bereich. Studien belegen hingegen einen großen Handlungsbedarf: Ein Viertel der österreichischen Studierenden fühlen sich durch fehlende Studienmotivation, Arbeits- und...
Sonstige
2014
FH Vorarlberg

Open Eye Gallery (Vermittlung von Bildkompetenz)

Themenfelder und Verknüpfungen:1. Vorträge und Erzeugung von eigenen Lehrmitteln durch die Nutzung von Multikameratechnik zur Erzeugung von Online-Streams, die eine gute Außenwahrnehmung und einen positiven Blick auf die FHV erzeugen (siehe:...
Employability Infrastruktur
2014
Universität Linz

Reklamationsmanagement

Das Reklamationsmangement an der JKU ist eine Serviceleistung für Studierende, um für Studierende ein Studium ohne Studienzeitverzögerungen zu gewährleisten. Die Studierenden  haben nach der Zuteilung zu den Lehrveranstaltungsplätzen die Möglichkeit, ein e-mail an eine dafür eingerichtete Adresse ...
Organisatorische Studierendenunterstützung
2014
Medizinische Universität Graz

Zeitliche Abstimmung der einzelnen Angebote

Das Studium der Humanmedizin ist in 5-wöchige Modulblöcke unterteilt, jeweils 3 Module im Wintersemester und 3 Module im Sommersemester. Des Weiteren gibt es Lehrveranstaltungen, die begleitend zu den Modulen besucht werden müssen.  Diese werden von der Studienorganisation zentral zu den Modulen so...
Organisatorische Studierendenunterstützung
2014
Universität Linz

Mentoring technische Physik

Mit diesem persönlichen Betreuungsangebot der Dozent/inn/en des Fachbereichs Physik soll die Kommunikation zwischen den Studierenden und den Dozentinnen und Dozenten der Physik intensiviert werden. Die Mentor/inn/en begleiten, unterstützen und beraten die Studierenden während ihres Studiums und...
Employability Organisatorische Studierendenunterstützung
2014
CAMPUS 02 FH der Wirtschaft

Konsequente Umsetzung von „Constructive Alignment“ (in Anlehnung an John Biggs) in der Planung von Modulen und Lehrveranstaltungen

An der FH CAMPUS 02 wurden neben anderen Maßnahmen verbindliche Planungsdokumente für die Modulplanung eingeführt, die im Rahmen der Studiengangsentwicklung (Erstentwicklung oder Weiterentwicklung im Rahmen der internen reviews) von den Entwicklungsteams zu verwenden sind. Diese Vorlagen wurden...
Curriculagestaltung – Organisation
2014
Universität Linz

laufende besondere Betreuungsmaßnahme für Fernstudierende

Die Kooperation der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz mit der FernUniversität in Hagen (FUH) umfasst u. a. die Betreuung der Fernstudierenden in Österreich (dzt. ca. 3.000). Sechs Studienzentren in Österreich (Bregenz, Linz, Rottenmann, Saalfelden, Villach und Wien) unter dem Dach des Zentrums...
Neue Medien Berufsbegleitend Studieren
2014
Universität Linz

Multimedia-Diplomstudium der Rechtswissenschaften

Das Institut für Multimediale Linzer Rechtsstudien organisiert und betreut im Auftrag des Rektorats der Johannes Kepler Universität Linz das Multimedia-Diplomstudium der Rechtswissenschaften.Die Studierenden nehmen weltweit am Studium unabhängig vom Ort und unabhängig von starren Zeit- und...
Berufsbegleitend Studieren Neue Medien