FH Salzburg – University Innovation Fellows

Umgesetztes Projekt

Ziele

Förderung/Stärkung von: Internationalisierung, Hochschul- und Campus-Kultur, Studierenden-zentrierte und Co-Creation Lehr- und Lernkultur, Interdisziplinarität und soziale Mobilität, Selbststeuerung. Als wesentlicher Ausgangspunkt kann auch das Programm zur hochschuldidaktischen Weiterbildung der FH Salzburg gesehen werden. Insbesondere der Lehrgang ‹Förderung von Selbststeuerkompetenzen für Lehrende an der Fachhochschule Salzburg› deckt sich in vielen Bereichen mit der Idee, die hinter dem ‹University Innovation Fellows› Programm steht und erweitert den Aktionsraum um wichtige Stakeholder: die Studierenden. Das UIF-Program der Standford University bietet (kompakt) probate Werkzeuge zum Anstoßen wichtiger Fragestellungen und vor allem auch zur Umsetzung prototypischer Angebote in der Kernkompetenz Lehre.

Kurzzusammenfassung (dt.)

Das ‹UIF Program› ist ein einjähriges Innovations- und Entrepreneurship Ausbildungsprogramm des Hasso Plattner Institute of Design der Stanford University in Kalifornien. Das Programm richtet sich an die Studierenden aller Fakultäten der FH Salzburg und zielt auf eine nachhaltige Entwicklung im Bereich ‹University Innovation› ab. Vier StudentInnen haben pro Kohorte die Möglichkeit an dem zukunftsweisenden Programm der renommierten d.school teilzunehmen und konstruktiv Impulse für die Weiterentwicklung der Kernkompetenz Lehre zu setzen und vor allem aktiv mitzugestalten und umzusetzen. Unterstützt werden Sie dabei von vier sog. ‹faculty champions› –

MentorInnen aus dem Lehrpersonal.

Kurzzusammenfassung (engl.)

The ‹University Innovation Fellows› program empowers students to become leaders of change in higher education. Fellows are creating a global movement to ensure that all students gain the necessary attitudes, skills and knowledge to compete in the economy of the future. The program is open for all schools and departments of the Salzburg University of Applied Sciences and dedicated to pursue sustainable futures. Every cohort consists of four students who are supported by four faculty champions to become agents of change at their schools.

Nähere Beschreibung

Zur Rolle von ‹University Innovatin Fellows› und faculty champions gibt es zwei kurze Einführungsvideos unter: bit.ly/2M22eLc und bit.ly/2oHGsmI – diese Filme zeigen auch auf beeindruckende Weise die Herangehensweise und das Ergebnis des studierendenzentrierten Ansatzes. Zusammenfassend sind wohl

folgende Worte der Co-Programmleiterin Humera Fasihuddin aus dem o.g. Video die beste Beschreibung:

 

„The UIF-Program is pairing useful idealism with the ability to know how to get things done. Why wait until you graduated? And why not start with the place around you? Higher Education needs to change, needs to evolve.”

Die FH Salzburg ist die erste österreichische Hochschule, die an diesem weltweiten Programm teilnehmen kann und wird in allen Phasen vom UIF-Team der Stanford University begleitet und unterstützt. Besonders nachhaltig ist auch die Möglichkeit für die Studierenden Ihren Status als Stanford UI Fellows ein Leben lang zu behalten. Der Beitrag zum Studienbetrieb der FH Salzburg wird in mehreren Punkten sichtbar: zum einen stellt die Studiengänge übergreifende Arbeit eine Förderung von Interdisziplinarität dar und zum anderen ist der maßgeblich über die MOOC-Plattform NovoEd abgehaltene Unterricht in englischer Sprache und damit sowohl ein Beitrag zur Internationalisation of the Curricula als auch zur Internationalisation at Home. Konzepte, Methoden und Prozesse werden allesamt auf Englisch erarbeitet.

 

Zeitrahmen:

Inspiration Week (07.09. – 13.09.2018)

Design Thinking (14.09. – 20.09.2018)

Landscape Canvas (21.09. – 27.09.2018)

Strategic Priorities (28.09. – 04.10.2019)

Lean Startup (05.10. – 11.10.2018)

Storytelling (12.10. – 18.10.2018)

Public Launch Day (29.10.2018)

Monitoring (10.2018 – 01.2019)

Silicon Valley Meetup (21.03 – 24.03. 2019)

 

‹University Innovatin Fellows› arbeiten mit Kommilitoninnen und Kommilitonen, dem Lehr- und Forschungspersonal und der Verwaltung an neuen Möglichkeiten zur Gestaltung von Lernmöglichkeiten an ihren Instituten. Fellows bauen dabei Ressourcen auf, die über ihre eigene Studienzeit hinaus wirken. Sie:

 

- schaffen Innovations-, Kollaborations- oder Werkstätten-Räume

- gründen Vereine

- sind Gastgeber für Gastvortragende

- entwickeln mit dem Lehrpersonal neue Unterrichtsformate

- geben Workshops in ‹Design Thinking› und ‹Kreativ-Techniken›

- diskutieren mit KommilitonInnen Möglichkeiten für selbstgesteuertes Lernen

- fördern und fordern Disziplinen- und Fakultäten-übergreifendes Zusammenarbeiten

 

Fellows tragen auch zum nationalen Dialog über Bedarfe in der Hochschullehre bei. Sie:

 

- sprechen bei Konferenzen öffentlich über ihre Arbeit

- arbeiten mit anderen Fellows auf der ganzen Welt zusammen

- treten für die nötigen Veränderungen im Bildungssystem ein um mit ihren Fertigkeiten, Fähigkeiten und ihrer Einstellung einen Beitrag für nachhaltige Entwicklungen in wünschenswerte Zukünfte zu leisten.

 

Konkret sind folgende Projekte der FH Salzburg UIF in Umsetzung:

(Auszug aus dem Report an die Stanford University, Stand 13. Dezember 2018) Alle Projekte der UIF Kohorte Herbst 2018 sind mit den Trainer*innen des UIF Programms in Stanford abgestimmt worden und werden in regelmäßigen Status-Meetings besprochen und weiterentwickelt.

 

P.U.L.L. (PopUp Learning Lecture)

X-treme Classes (Summer 2019)

Mentoring and Online Classes

UIF related Design Thinking Workshops

Positionierung des Lehrangebots

Die Teilnahme am einjährigen UIF Program verlangt, dass die Studierenden noch mindestens 2 Jahre studieren. Damit sie einerseits im zweiten Jahr die Auswirkungen ihrer begonnen Projekte erleben können und andererseits auch als Ansprechpartner (Buddies) für die nächste Kohorte vor Ort sind. Damit ist das Angebot für die Student*inn*en des 3. Semesters Bachelor und des 1. Semesters Master aller Studienrichtungen offen.

Das Beispiel wurde für den Ars Docendi Staatspreis für exzellente Lehre 2019 nominiert.