Tag der Lehre

Umgesetzte Maßnahme

Ziele

- Den Stellenwert der Lehre und die Vernetzung der Lehrenden systematisch stärken;

- ausgewählten innovativen Ansätzen der Hochschuldidaktik eine jährliche Bühne bieten;

- Austausch mit anderen Hochschulen in und außerhalb Österreichs stärken;

- größte didaktische Weiterbildungsveranstaltung des Jahres an der FH St. Pölten.

Beschreibung

Der Tag der Lehre ist eine seit 2012 etablierte jährlich stattfindende hochschuldidaktische Tagung an der FH St. Pölten. Anhand von jährlich wechselnden aktuellen Themen der Hochschuldidaktik werden sowohl innovative didaktische Zugänge als auch erfolgreiche Curriculums-Modelle und innovative E-Learning Zugänge in Workshops, Vorträgen und weiteren überwiegend dialogisch strukturierten Formaten diskutiert und bearbeitet. Zu den Veranstaltungen erscheint jeweils ein begleitender Tagungsband.

Tag der Lehre: sich vernetzen und voneinander lernen:

Einen möglichst anregenden Raum für Vernetzung mit internen und externen Kolleg/inn/en zu bieten und einen Tag lang intensiv voneinander zu lernen, das war seit der ersten Durchführung im Jahr 2012 handlungsleitend für das Format „Tag der Lehre“ an der FH St. Pölten.

Was 2012 als familiäre Austauschplattform rund um didaktisch besonders spannende Lehrveranstaltungskonzepte begann, ist in den Folgejahren rasch zu einer umfangreichen internationalen hochschuldidaktischen Fachtagung geworden, zu der auch jeweils ein Tagungsband erscheint.

 

Noch immer bzw. wohl sogar noch bewusster als zum Zeitpunkt der Premiere geht es der Veranstaltung darum, hausintern Entwicklungsimpulse zu setzen und zu verstärken, fachliche und interdisziplinäre Vernetzung zu unterstützen, Kooperationen anzustoßen bzw. einfach zu motivieren in der nächsten Lehrveranstaltung im kommenden Semester - angeregt von den vielfältigen Impulsen der Tagung - etwas Neues zu wagen.

Insbesondere in den kleineren Vermittlungsformaten der Tagung und nicht zuletzt in den zahlreichen informellen Vernetzungen zwischendurch findet quasi idealtypisch intensives Peer Learning unter Hochschullehrenden statt.

 

Nicht zu unterschätzen ist auch der hochschulinterne Lernprozess im Zuge der Programmplanung des jeweiligen Tags der Lehre. Mit der Entscheidung für den inhaltlichen Schwerpunkt der Tagung wird hausintern ein didaktisches Jahresthema festgelegt, das in vielfältigen Vernetzungen und Arbeitsgruppen im Vorfeld zu einer Bewusstseinsbildung sowie auch ganz konkreter Kompetenzentwicklung innerhalb der Hochschule führt. Insofern ist der vorbereitende Prozess für das interne Organisationslernen mindestens ebenso relevant wie das Event selbst und seine Nachbereitung.

 

Die Tagungsthemen der letzten Jahre waren:

2017: "Deeper Learning" - (wie) geht das?!

2016: Kompetenzorientiert Lehren und Prüfen

2015: Game Based Learning

2014: Inverted Classroom Modell

2013: Herausforderung Berufsbegleitende Studiengänge

2012: "Neue Wege gehen": innovative Lehr- und Lernszenarien

Weiterführende Information