Marketing and Consumer Behaviour

Umgesetztes Projekt

Ziele

Zielsetzung des Kurses „Marketing and Consumer Behaviour“ unter besonderem Einbezug der Case Study „L’Oréal Brandstorm Challenge“ ist die Vermittlung von Marketingwissen auf dualer Basis: als theoretisches Fundament mit direkter praktischer Anwendbarkeit und Relevanz. Zusätzlich dazu soll trotz respektabler Gruppengröße ein individuelles Coaching & Feedback zum Lernfortschritt ermöglicht werden.

Kurzzusammenfassung

Der Kurs „Marketing und Consumer Behaviour“ wurde als gekoppelte Lehrveranstaltung strukturiert und gestaltet (Vorlesung/Seminar).

Dies gab den Studierenden die Möglichkeit, große Teile der Lehrveranstaltung mitzugestalten und auftretende Fragestellungen direkt anhand von praktischen Beispielen zu diskutieren. Eine exemplarische, das ganze Semester begleitende Case Study sollte außerdem die einzigartige Möglichkeit geben, einen kompletten Marketingprozess Schritt für Schritt anhand konkreter Zahlen und Aufgabenstellungen zu durchlaufen, um ein Verständnis für die Abläufe im Marketing-Strategieprozess zu erhalten und dieses Prozesswissen später auch in der Praxis anwenden zu können.

Ein essentielles Element in diesem Prozess stellte auch die Möglichkeit zum individuellen Coaching und Feedback einer Marketing - Spezialistin in Person der Lehrveranstaltungsleiterin dar, die durch ihre mehr als 10jährige praktische Erfahrung als Produkt- und Marketingmanagerin als „Sparringpartnerin“ für die Studierenden zur Verfügung stand.

Nähere Beschreibung

Frage: Wie interessiert man eine große, heterogene Gruppe von jungen Studierenden für ein gemeinsames Thema – Marketing?

Antwort: Indem man sie behandelt, wie Konsumenten – und Ihnen das „Produkt“, die Lehrveranstaltung, schmackhaft macht – ganz im Sinne des Lehrveranstaltungsthemas.

 

Der Einführungskurs „Marketing & Consumer Behavior“ an der Modul University Vienna stellt die Lehrende(n) vor die Herausforderung, Studentinnen und Studenten verschiedenster Nationalitäten und Ausbildungsgrundlagen in einem intensiven Curriculum abwechslungsreich und aktuell für das komplexe und umfangreiche Thema „Marketing und Konsumentenverhalten“ zu interessieren.

Kern der Lehrveranstaltung, die als Vorlesungs- und Seminarkombination geführt wird, ist die Verflechtung von theoretischem Basis Know-How zum Thema Marketing mit direkten, aktuellen Anwendungsbeispielen aus der internationalen Produktmanagement- und Werbepraxis, die in weiterer Form auch von den Studenten in den Seminaren angewandt und bearbeitet werden. Dabei wird auch der „digitalen Revolution“ inhaltlich und formell ausreichend Rechnung getragen.

Die LV selbst ist –als holistischer Ansatz - so konzipiert, dass sie sich selbst als Produkt versteht, das bei der Zielgruppe „Studierende“ durch die Generierung von Motivation & Interesse „verkauft“ werden soll.

Dies geschieht über mehrere Ebenen:

• Vermittlung theoretischer Grundlagen und direkte Illustration und Diskussion anhand aktueller praktischer Beispiele

• Vertiefung der theoretischen Inhalte anhand von sorgfältig ausgewählten, zielgruppenrelevanten Business Cases, die in Gruppen im Seminar aufbereitet und anschließend diskutiert werden – sowohl inhaltlich, als auch den Prozess betreffend

• Durchführung von realitätsnahen Simulationen, z.B. Fokusgruppen-Diskussionen, zur Illustration von Herangehensweisen und Herausforderungen in der Praxis

 

Einen besonders wichtigen Eckpfeiler in der praxisnahen Unterrichtsgestaltung stellt die Integration der „L’Oréal Brandstorm Challenge“ in die Seminargestaltung dar – ein Business Case, der jährlich Studentinnen aus über 40 Ländern mit einer konkreten praktischen Herausforderung konfrontiert.

Zielsetzung der Nutzung des Business Case im Seminar ist:

• Visualisierung einer typischen Problemstellung in der Marketingpraxis zur Klärung von Erwartungshaltungen zukünftiger Berufsanwärter/Innen.

• Übungen zur Annäherung an komplexe praktische Aufgabenstellungen mit einem kontrollierten und strukturierten Ansatz

• Korrekte und relevante Datensammlung, -analyse und –interpretation

• Ableitung von Marketingstrategien basierend auf identifizierten Stärken/Schwächen-Analysen unter Berücksichtigung der Marketingziele.

 

 

Umsetzung:

• Klärung der Aufgabenstellungen und Handlungsanleitungen in der Seminargruppe

• Individuelles Coaching, Consulting und Feedback in Kleingruppen

• „Milestone“ – Meetings zur Fortschrittskontrolle und als Möglichkeit zur Diskussion und für inhaltliche Abstimmungen

• Erstellung von „Executive Summaries“ für eine Peer Präsentation von insgesamt 35 Gruppen mit direktem individuellen Feedback nach der Präsentation

• Selektion der Top 6 Gruppen und Präsentation vor einen internen und externen Fachjury (Teilnahme Repräsentanten L’Oréal)

• Auswahl einer Gewinnergruppe und Entsendung ins nationale Finale der Brandstorm Challenge, bei weiterführendem Coaching.

Positionierung des Lehrangebots

Bachelor

Das Beispiel wurde für den Ars Docendi Staatspreis für exzellente Lehre 2016 nominiert.