Hochschuldidaktik Jour Fixe

Konzept

Ziele

  • Weiterentwicklung der didaktischen Kompetenzen der internen und externen Lehrenden der FHV
  • Schaffung eines Diskussionsforums über didaktische Fragestellungen und Best Practises

Beschreibung

Seit Sommersemester 2011 bietet die Hochschuldidaktikstelle der FHV monatlich (nur während des Semesterbetriebes) einen Jour Fixe an, an dem aktuelle didaktische Themen diskutiert werden. Die in- und externen Lehrenden können dabei Themenvorschläge machen, die von den Didaktiker/inne/n aufgegriffen und mittels Input-Referaten einer Diskussion und dem kollegiales Austausch zugänglich gemacht werden. Zu speziellen Themen werden externe Didaktik-Expert/inn/en eingeladen. Der kollegiale Austausch in der Peergroup, die Vermittlung des aktuellen Stands der Forschung bzw. Theoriebildung sowie die Diskussion stehen dabei im Mittelpunkt.

Im Rahmen des Hochschuldidaktik Jour Fixes wurden seit Sommersemester 2011 folgende Themen bearbeitet:

  • ECTS Beschreibungen professionell erstellen (Vorgaben, Beispiele, Formulierungen)
  • Lernzielorientierung statt Inhaltsorientierung in der Lehrveranstaltung - Die Bloom'sche Lernzieltaxonomie bei der Gestaltung der Lehrveranstaltung nutzen Energizer und kleine Übungen zur Erhaltung/Steigerung der Aufmerksamkeit in Lehrveranstaltungen
  • Neurowissenschaftliche Erkenntnisse der Hirnfunktionen in der Lehrsituation nutzen
  • Kooperative Lernformen - Diskussionen und aktive Auseinandersetzung der Studierenden fördern
  • Problem-Based-Learning als Lehrmethode- eine Einführung
  • Die Gestaltung mündlicher Prüfungen
  • Selbstlernprozesse initiieren
  • Kohärenz zwischen Lernzielen und Lehr- und Lernformen (Dr. Heinz Bachmann)
  • Qualität der Lehre in berufsbegleitenden Studiengängen - Besonderheiten berufstätiger Studierender in der Konzeption der Lehre berücksichtigen
  • Lernzielorientierung und Prüfungsgestaltung - neue Prüfungsformen zur Überprüfung der Erreichung von Kompetenzstufen