Projekt ePortfolio

Umgesetzte Maßnahme

Ziele

Erhöhung der digitalen Kompetenzen und akademischen Lern- und Arbeitstechniken.

Beschreibung

Im Rahmen von Bachelor- und Masterprogrammen erstellen Studierende eines wirtschaftlichen und eines technischen Studienganges ein ePortfolio um Lehr- und Lernziele eigenständig und nachhaltig zu verankern. Wesentliches Ziel der Arbeit mit dem ePortfolio sind Eigenverantwortung und Selbststeuerung im Lernprozess. Die Studierenden erhalten Vorgaben zu Pflicht- und Wahlteilen, d.h. der/die Studierende arbeitet ‚Pflichtaufgaben‘ nach den Vorgaben der Lehrenden aus und inkludiert zusätzlich selbst gewählte und erstellte Aufgabestellungen zur Erreichung des Lehrzieles (Reflexion und selbstgesteuertes Lernen & Studieren).
ePortfolios

• präsentieren und dokumentieren Lernprozesse und den Grad erworbener Kompetenzen (Reflexionsfähigkeit, Fähigkeit zum vernetzten Denken, kritisches Hinterfragen und An-wendbarkeit aufgestellter Thesen etc.) in elektronischer Form.
• sind ‘Leistungsmappen’, zugleich aber auch Katalysatoren für eine neue Lernkultur.
• sind Teil des Lernprozesses; der/die Studierende bestimmt die Art der Präsentation und wählt aus, welche Arbeiten er/sie präsentiert.
• können Kompetenzen anschaulich dokumentieren und deshalb auch als ‘Bewerbungs-mappe’ fungieren. ePortfolios sind somit auch ein strategisches Instrument für Studierende in Hinblick auf die Jobsuche.

Profitierende

  • Studierende
  • Lehrende