laufende besondere Betreuungsmaßnahme für Fernstudierende

Konzept

Ziele

Geblockte Einstiegsveranstaltungen (zu Study-Skills im Fernstudium) sowie fachbezogene Lehrveranstaltungen (Mentoriate).

Beschreibung

Die Kooperation der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz mit der FernUniversität in Hagen (FUH) umfasst u. a. die Betreuung der Fernstudierenden in Österreich (dzt. ca. 3.000). Sechs Studienzentren in Österreich (Bregenz, Linz, Rottenmann, Saalfelden, Villach und Wien) unter dem Dach des Zentrums für Fernstudien Österreich (ZFÖ) bewältigen diese Aufgabe.

In der Einstiegsphase sind besondere „Start-Up“-Veranstaltungen geplant, um die Fernstudierenden mit dem Studiensystem der FernUniversität vertraut zu machen.
In weiterer Folge werden modul- und kursbegleitende Veranstaltungen (sog. Mentoriate) geblockt an Wochenenden angeboten, pro Modul werden 2-3 derartige Veranstaltungen im Semester abgehalten. Klausurvorbereitungen am Ende des Semesters, zeitnahe vor den Klausuren, runden das Programm des ZFÖ ab.

Die modul- und kursbegleitenden Veranstaltungen sind studienvertiefend angelegt, nach einer Selbstlernphase, in der die Fernstudierenden neben Print- und elektronischen Studienmaterialien und Zugängen auch fachlichen Support über die telefonisch bzw. per email an der FernUniversität erreichbaren Kursberater- und KursbetreuerInnen sowie über Moodle-Foren erhalten. Weiters gibt es 1-4 Fixtermine für verpflichtende Präsenzseminare in Hagen oder anderen Orten. Modulbezogene Newsgroups (auch Facebook-Gruppen) runden das Hagener Unterstützungsprogramm ab.
Die JKU und die FernUniversität Hagen haben im Bereich des Bachelors „Kulturwissenschaften“ auch ein Studienprogramm entwickelt, in dem neben der gewohnten, fachlich breit gestreuten, Präsenzlehre auch etwa 1/3 des Studienpensums über die FernUniversität in Hagen (einen der Fachschwerpunkte Geschichte, Literaturwissenschaft oder Philosophie) absolviert werden, versehen mit den oben genannten Elementen des Fernstudiensystems.