Qualifizierungsangebot Teaching Competence

Umgesetzte Maßnahme

Ziele

- Unterstützung von Lehrenden in der Umsetzung von forschungsgeleiteter und studierendenzentrierter Lehre

- Erweiterung der hochschuldidaktischen Methodenvielfalt

- Erfahrungsaustausch und Vernetzung zwischen Lehrenden der Universität Wien 

Beschreibung

Die Universität Wien stellt jedes Semester das Vertiefungsangebot Teaching Competence für interessierte Lehrende bereit, die ihre Lehrkompetenz und ihre Lehrveranstaltungen weiter professionalisieren möchten. Das Center for Teaching and Learning (CTL) bietet die Workshopreihe in Kooperation mit der Personalentwicklung an. Der Trainer/innen-Pool speist sich aus universitätsinternen Expert/inn/en sowie Expert/inn/en aus dem In- und Ausland; die thematischen Schwerpunkte variieren. 

Die Workshops mit beschränkter Teilnehmer/innen/zahl sind interaktiv ausgerichtet. Sie schaffen einen Rahmen, die Praktiken von Kolleg/inn/en kennenzulernen und sich von deren Erfahrungen anregen zu lassen. Im Anschluss an einzelne Workshops wird bei Bedarf individuelles Coaching bereitgestellt, um den Praxistransfer in die eigene Lehre zu erleichtern. 

Das thematische Repertoire der Workshops umfasst u.a. Konzeption von Lehrveranstaltungen, zentrale Lehr- und Prüfungsmethoden (z.B. für Vorlesungen, Labore, Seminare), Betreuung von wissenschaftlichen Arbeiten, Medienkompetenz, Vortragstraining und lehr-relevante Rechtsfragen. Ziel ist es, ein bedarfsorientiertes Angebot zusammenzustellen, das sowohl fachübergreifende hochschuldidaktische Thematiken als auch fachspezifische Fragestellungen behandelt.

Die Lernplattform „Teaching Competence“ (umgesetzt in Moodle) stellt Informationsmaterialien zu den einzelnen Workshops zur Verfügung und bietet ein Archiv, um sich auch über Themen vergangener Veranstaltungen informieren zu können. Damit wird die – über die Workshops hinausgehende – Auseinandersetzung mit den Inhalten erleichtert.