Praxiscoaching für Praedocs

Umgesetzte Maßnahme

Ziele

- Beratende Begleitung von Universitätsassistent/inn/en ohne Doktorat (Praedocs) während ihrer ersten Lehrveranstaltung

- Hilfe bei „Startschwierigkeiten“ in der eigenen Lehre

- Schaffung eines Forums für den Austausch unter Peers

- Moderierte Weiterentwicklung der eigenen Lehrkonzepte 

Beschreibung

Die Universität Wien stellt unterschiedliche Angebote zur Verfügung, um Junglehrende beim Einstieg in die universitäre Lehre zu unterstützen. Neben der zweitägigen „Basisqualifizierung“ ist insbesondere das Praxiscoaching für Praedocs eine neue Einrichtung. Im Kleingruppencoaching werden Nachwuchslehrende in ihrer ersten Lehrveranstaltung beratend begleitet. Durch dieses ergänzende Angebot möchte das Center for Teaching and Learning (CTL) den Praxistransfer bei der Planung und Durchführung der Lehre erleichtern und zur nachhaltigen Professionalisierung der Lehrkompetenz an der Universität Wien beitragen. 

Das Praxiscoaching umfasst drei Beratungstreffen von ca. zweieinhalb Stunden. Die Gespräche in der Kleingruppe bieten Praedocs die Möglichkeit, Rückmeldung auf die erste Lehrtätigkeit zu bekommen und sich mit anderen Junglehrenden zu vernetzen sowie sich über ihre beruflichen Herausforderungen im Bereich Lehre an der Universität Wien auszutauschen.

Die Teilnehmenden diskutieren lösungsorientiert jene Fragen, die sich in der Durchführung ihrer ersten Lehrveranstaltung stellen, wobei die behandelten Themen z.B. ihre ersten Erfahrungen zu Semesterbeginn, spezielle Lehr-/Lernmethoden oder die Prüfungsvorbereitung umfassen können. Auf Wunsch bekommen sie Rückmeldung auf ihre Semesterplanung, Lernmaterialien oder ihre Vorgangsweise bzgl. Leistungsüberprüfung. Das Ziel ist, den Teilnehmenden nützliche Impulse zu geben, durch die sie ihr Handlungsrepertoire in wichtigen lehrbezogenen Situationen erweitern.


Nach Bedarf führt das Center for Teaching and Learning auch zusätzliche Einzelberatungen durch.