Basisqualifizierung für Einsteiger/innen

Umgesetztes Projekt

Ziele

- Studienzielorientierte Lehr-/Lernkonzepte (Semesterplanung) entwickeln

- Studienziele im Sinn von Kompetenzen definieren

- Aufbau eines eigenen fachbezogenen Methodenrepertoires

- Sensibilisierung für Qualitätskriterien im Bereich Leistungsüberprüfung

- Studienrechtliche Grundlagen kennenlernen

- Zusammenhänge von Curriculum, Modul und Lehrveranstaltung kennenlernen 

Kurzzusammenfassung

Der Workshop „In die universitäre Lehre starten – Basisqualifizierung für Einsteiger/innen“ stellt ein zweitägiges Kompaktangebot der Universität Wien dar. Es unterstützt Junglehrende beim Einstieg in die Lehre, indem es über Rahmenbedingungen der Lehre informiert, bei der Semesterplanung unterstützt und die Möglichkeit bietet, sich mit Kolleg/inn/en zu vernetzen. Das Angebot wird über die Personalentwicklung bereitgestellt und ist für Praedocs verpflichtend; auf freiwilliger Basis ist es auch für alle weiteren interessierten Lehrenden der Universität Wien zugänglich.

Die Basisqualifizierung wird 2015 erstmalig auch nach Fachrichtungen geclustert, wobei drei thematische Spezialisierungen und eine fächerübergreifende Schiene in englischer Sprache angeboten werden. Durch diese Ausdifferenzierung nach Fachrichtungen soll größtmögliche Bedarfsorientierung gewährleistet und Junglehrende beim Praxistransfer in die eigene Lehre unterstützt werden. Die einzelnen Angebote behandeln unterschiedliche Lehr-/ Lernkulturen und fachspezifische Methoden, wie beispielsweise fallbasiertes Lernen oder Laborlehre.


Praedocs können im Anschluss an die Absolvierung der Basisqualifizierung an speziellem Kleingruppencoaching teilnehmen, das sie beim Praxistransfer in die eigene Lehre unterstützt.