Großlehrveranstaltungen mit E-Learning

Umgesetzte Maßnahme

Ziele

- Förderung von vertieftem und kontinuierlichem Lernen
- Erhöhung der Studienintensität und Nutzung des Selbststudienanteils von Vorlesungen
- Verknüpfung von Präsenzlehre und Selbststudium
- Anregen innovativer didaktischer Konzepte durch E-Tutor/inn/en

Beschreibung

Das Center for Teaching and Learning (CTL) begleitet bei Bedarf Großlehrveranstaltungen (mehr als 200 Studierende) mit E-Tutor/inn/en. Die E-Tutor/inn/en unterstützen die Lehrveranstaltungsleitung bei der Durchführung des E-Learning-Teils der Vorlesung. Sie helfen bei der mediendidaktischen Planung und Umsetzung auf der Lernplattform Moodle (diese wird vom Zentralen Informatikdienst der Universität Wien bereitgestellt). In den Großlehrveranstaltungen kann auch Vorlesungsstreaming eingesetzt werden, wofür ausgewählte Hörsäle die entsprechende Infrastruktur bieten. Die E-Tutor/inn/en werden vom CTL im Rahmen eines Einführungsworkshops ausgebildet und während des Semesters kontinuierlich betreut und beraten. Für Studienprogrammleitungen mit medienaffinen Lehrkulturen werden statt der E-Tutor/inn/en auch Multiplikator/inn/en bereitgestellt, die Innovationen auf mikrodidaktischer Ebene (einzelne Lehrveranstaltungen) anregen und Workshops mit Tutor/inn/en, Studienassistent/inn/en und Lehrenden des Instituts bzw. der Fakultät durchführen.

• Großlehrveranstaltungen mit E-Learning können u.a. folgende didaktische Elemente beinhalten, welche die aktive Auseinandersetzung mit den Vorlesungsinhalten fördern sollen:
• Schriftliche und audiovisuelle Lernmaterialien sowie Vorlesungsaufzeichnungen (u:stream-Service des Zentralen Informatikdienstes der Universität Wien)
• Selbsttests zur Überprüfung des Verständnisses
• Kommunikation zwischen Lehrenden und Studierenden über moderierte Foren (diese ermöglichen es Studierenden, inhaltliche Fragen zu stellen; insbesondere bei komplexen Inhalten er-halten Lehrende so Feedback darüber, wenn Inhalte nicht verstanden wurden und wiederholt werden sollten)
• Freiwillige Aufgaben (einzeln oder in Gruppen) ermöglichen es den Studierenden, sich mit den Inhalten vertieft auseinanderzusetzen, Inhalte besser zu verstehen und sich so auf die Prüfung vorzubereiten
Die Dokumentation der betreuten Lehrveranstaltungen sowie der große Bedarf an E-Tutor/inn/en zeigen, dass der Einsatz von E-Tutor/inn/en zur Unterstützung von Großlehrveranstaltungen mit E-Learning eine zielführende Maßnahme zur Verbesserung der Lehrqualität in großen Vorlesungen darstellt.