Schreibzentrum der FH Wien der WKW

Konzept

Ziele

Die Angebote des Schreibzentrums dienen zur Qualitätssicherung in Lehre und Forschung an der FHWien der WKW. Ziel ist es, den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern, Schreibblockaden abzubauen und die Lust am Verfassen wissenschaftlicher Texte zu wecken. Die konkreten Ziele des Schreibzentrums sind:

- Entwicklung eines maßgeschneiderten Angebotes für die Studiengänge der FHWien der WKW
- Planung und Entwicklung eines umfassenden Lehr-/Angebotskonzepts für den Erwerb von Schreibkompetenzen
- Förderung des wiss. Nachwuchses, Motivation und Unterstützung von Studierenden
- Hilfestellung für Studierende beim Schreiben wiss. Arbeiten und Unterstützung im Umgang mit Schreibblockaden
- Diversity- und Gender Mainstreaming: Integration und Förderung insbesondere von Studierenden mit Migrationshintergrund, Förderung von Studierenden mit nicht traditionellem Hochschulzugang (z.B. Studienberechtigungsprüfung), Förderung älterer Studierender
- Förderung der Schreibkompetenzen für den Beruf
- Reduktion der Dropout-Rate
- Vernetzung und Austausch mit anderen Schreibdidaktiker/inne/n / Schreibzentren
- Forcierung wiss. Kooperationen im internationalen Raum

Kurzzusammenfassung

Seit Herbst 2012 gibt es an der FHWien der WKW ein Schreibzentrum. Es ist das erste akademische Schreibzentrum an einer österreichischen Fachhochschule und gleichzeitig das einzige seiner Art in Wien.
Was an US-amerikanischen Universitäten ganz selbstverständlich ist, wurde mit Unterstützung der Stadt Wien zur Realität: Die Kernkompetenz Schreiben wird aktiv gefördert, damit wissenschaftliche Abschlussarbeiten keine Hürde darstellen und Studierende auch im Beruf mit ausdrucksstarken Texten punkten.
Im Sommersemester 2013 startete das Schreibzentrum mit ersten Angeboten für die Studierenden, mit Wintersemester 2013/14 begann der Vollbetrieb. Das Schreibzentrum bietet seitdem eine umfassende Palette an Angeboten:

  • Herzstück des Schreibzentrums sind individuelle Beratungen, bei denen Studierende Fragen und Probleme rund um die eigene Arbeit mit den Schreibzentrums- Mitarbeiterinnen besprechen können.
  • Verschiedene Workshop-Reihen bieten Vertiefungsangebote zu zentralen Aspekten wissenschaftlichen Arbeitens und bestehen aus Inputs und Übungen. 
  • In den von Tutor/inn/en geleiteten Schreibwerkstätten werden kurze Inputs gegeben, danach wird an der eigenen Arbeit geschrieben.
  • Zusätzlich veranstaltet das Schreibzentrum verschiedene Abendveranstaltungen wie Schreibabende für Frauen oder Workshops zum beruflichen Schreiben. 

Die Angebote des Schreibzentrums stehen allen Studierenden der FHWien der WKW kostenfrei offen.