Schreibzentrum der Universität Graz

Konzept

Ziele

Es werden folgende übergeordnete Ziele verfolgt:
- Verbesserung der Studierbarkeit vor allem schreibintensiver Studien;
- Verbesserung der Qualität studentischer Arbeiten;
- Entlastung der Lehrenden bei der Anleitung studentischer Arbeiten;
- Plagiatsprävention;
- Steigerung der Prüfungsaktivität in Lehrveranstaltungen, in denen Arbeiten geschrieben werden.

Kurzzusammenfassung

Ausschlaggebend für die Einrichtung des Schreibzentrums waren die Erfahrungen, die ab dem Sommersemester 2012 im Rahmen eines schreibdidaktischen Pilotprojekts (Beginn) gesammelt werden konnten. Im Pilotprojekt wurde deutlich, dass sowohl auf Studierenden- als auch auf Lehrendenseite großes Interesse an einem außercurricularen schreibdidaktischen Angebot bestand. Deshalb wurde im Mai 2013 eine Mitarbeiterin der Abteilung Lehr- und Studienservices mit dem Aufbau eines Schreibzentrums beauftragt. Das Leistungsportfolio der Einrichtung umfasst bis dato folgende Angebote für Studierende:

  • Workshops zu verschiedenen Typen von Arbeiten (z.B. SE-Arbeiten, Abschlussarbeiten) und verschiedenen Phasen des Arbeitsprozesses (z.B. Thema eingrenzen, Texte überarbeiten);
  • Schreibberatung;
  • Peer-Beratung; 
  • Schreibgruppen; 
  • „Lange Nacht der aufgeschobenen Seminararbeiten“
    Lehrenden bietet das Schreibzentrum folgende Serviceleistungen: 
    - schreibdidaktische Begleitung von Lehrveranstaltungen 
    - Erstellung fachspezifische Schreibmanuals in Zusammenarbeit mit Fachbereichen und Instituten, Beratung von Lehrenden bei ihren Anleitungs- und Betreuungsaufgaben 
    - Bereitstellung schreibdidaktischer Materialien und Methoden.