„Inverted Classroom“

Konzept

Ziele

Weiterentwicklung der Lehr- und Lernkultur an der FH St. Pölten; Aktivierung der Studierenden; Implementierung des „Vorlesungsformats des 21. Jhd.“ An der FH St. Pölten; Pilotierung von mehreren Lehrveranstaltungen an der FH St. Pölten im Rahmen des größeren Projekts und didaktische Begleitung

Beschreibung

Das Projekt Inverted Classroom ist ein Herbst 2013 gestartetes Projekt, in dem aus einer Vielzahl von Kompetenzfeldern der FH St. Pölten Pilotprojekte zum gleichnamigen Thema (auf Deutsch: „umgedrehter Unterricht“) entwickelt, begleitet und evaluiert werden. „Inverted Classroom“ ist eine Form des integrierten Lernens, in der die traditionelle Strategie in der Hochschullehre insofern umgedreht wird, als die Lerninhalte zu Hause von den Studierenden erarbeitet werden und die Vertiefung und Anwendung in der gemeinsamen Präsenzphase geschieht. Typischerweise werden im „Inverted-Classroom-Modell“ von den Lehrenden Videosequenzen erstellt, die die Studierenden vorbereitend zur Präsenzphase durcharbeiten. Die Materialien können aber auch Podcasts, Weblinks oder schriftliche Materialien sein. Als Hauptmotivationen für die Umsetzung diente die oft beobachtete unproduktive Konsumhaltung in Lehrveranstaltungen mit frontalem Vorlesungscharakter, die dynamische Entwicklung des Modells in Deutschland und dem internationalen Setting.

Ziel des neuen Umsetzungsprojekts ist es im ersten Projektjahr in einer überschaubaren Anzahl ausgewählter Pilotlehrveranstaltungen das Potential von „Inverted Classroom“ auszuloten und im zweiten Projektjahr sowohl in die „Breite als auch in die Tiefe zu gehen“. In Folge ist vorgesehen eine weitere Professionalisierung und die Verbreitung in möglichst vielen Kompetenzfeldern voranzutreiben. Gewünschter Effekt sind sowohl bessere Lernergebnisse der Studierenden als auch die fortlaufende Kompetenzentwicklung der beteiligten Lehrenden und Studiengänge.

Publikationen zu den Projektergebnissen werden ab Herbst 2014 erscheinen; ebenso die Präsentation erster Ergebnisse im Rahmen des Tags der Lehre im Oktober 2014.