Dialog zur hochschulischen Lehre

Der „Dialog zur hochschulischen Lehre“ ist ein Forum, in dem Hochschulangehörige exemplarisch die von ihnen gelebte Praxis vorstellen und zur Diskussion stellen. Neben den Präsentationen von Praxisbeispielen zur Verbesserung der Qualität der Lehre ermöglichen die Veranstaltungen auch einen Austausch zu gemeinsamen Grundsätzen und zu systemischen Hindernissen.

Das Angebot richtet sich je nach Themenschwerpunkt der einzelnen Veranstaltungen an die Lehrenden der Hochschulen und an jene, die mit der Weiterentwicklung der Qualität der Lehre betraut sind sowie an ein interessiertes Publikum. Hierdurch soll auch der Stellenwert guter Lehre zu einem breiteren Bewusstsein gelangen.

Der Dialog zur hochschulischen Lehre ergänzt damit den Atlas der guten Lehre.

Die Veranstaltungen widmeten sich verschiedenen thematischen Schwerpunkten im Bereich der Lehre:

125.04.2017      Stellenwert der Lehre– Anreizsetzung für hochschuldidaktische Weiterbildung zur Dokumentation
226.06.2017 Rund ums kompetenzorientierte Prüfen zur Dokumentation
321.11.2017 Digitalisierung und digitale Kompetenzen in der hochschulischen Lehre zur Dokumentation
418.04.2018 Forschungsorientierte Lehre – Forschendes Lernen zur Dokumentation
526.10.2019 Studierbarkeit an öffentlichen Universitäten – Gelebte Praxis der Universitäten und Erwartungen
der Hochschulpolitik     
zur Dokumentation

Die Veranstaltungsreihe 2017/18 wurde aus Mitteln des Erasmus+ - Programms kofinanziert. 2019 startete eine neue Veranstaltungsreihe mit weiterer Unterstützung aus dem Erasmus+ - Programm. Die nächste Veranstaltung ist für Mai/Juni 2020 geplant.

Informationen zu den nachfolgenden Veranstaltungen werden nach Bekanntgabe hier zu finden sein.